CONbox2
fs-dl.de
Home     
Baum & Garten
Baum & Garten
 
Haus & Technik
Haus & Technik
 
Aktuell 04/2018
Aktuell 04/2018
 
Kontakt
Kontakt
FS
Sie befinden sich hier: Baumfällungen  »  Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

  

Baum und Garten

 
Warum und wie oft ist ein Obstbaumschnitt nötig?
Wer prächtige Bäume haben möchte, kommt um das jährliche Schneiden nicht herum. Ziel ist das die Sonne an das tragende Fruchtholz gelangt. Dies ist vorbeugend gegen Pilzbefall und sorgt zudem für einen reichhaltigen und schmackhaften Ertrag. Außerdem sollten die Obstbäume in einer kontrollierbaren Höhe gehalten werden.

Wie oft sollten Bäume geschnitten werden?
Obstbäume jährlich und alle anderen Baumarten wenn notwendig wegen Verkehrssicherungspflicht oder z.B. örtliche Gegebenheiten
alle zwei bis drei Jahre.

Warum kann eigentlich nicht jeder Bäume fällen?


Bäume fällen, kann jeder der einen Motorsägeschein durch einen qualifizierten Lehrgang erworben hat. Allerdings sollte man sich immer fachmännischen Rat suchen, da die meisten Bäume nicht einfach so gefällt werden können. Die Sicherheit und die Gegebenheiten müssen gut abgewogen werden.
 
Wann müssen Hecken geschnitten werden?
Hecken sollten regelmäßig in der Pflanzen spezifischen Form geschnitten werden, dass sie nicht zu groß und breit werden und eine schöne Dichtheit bieten. Form und Pflegeschnitte sind grundsätzlich immer erlaubt. Von März bis Oktober untersagt das Naturschutzgesetz Hecken zu roden oder auf Stock zu setzen.

  

Sträucher und Hecken

 
Welche Schritte gibt es beim Pflanzen einer Hecke zu beachten?
Als erstes muss ein Graben ausgehoben werden in den die Pflanzen eingesetzt werden. Dieser Graben sollte ca. 50 cm tief sein und je nach Breite der gewünschten Hecke lang. Bevor die Pflanzen eingesetzt werden sollte man sie in einen Eimer mit Wasser und darin so lange stehen lassen, bis keine Blasen mehr aufsteigen. Das garantiert, das die Wurzel nun genügend Wasser hat. Dann werden die Pflanze in den Graben gestellt und etwas ausgerichtet. Dann kommt frische Erde in den Graben mit Dünger. Nun richtet man jede einzelne Pflanze aus und drückt genügend Erde an, sodass die Pflanzen alle gerade und fest in der Erde stehen. Zum Schluss wird noch mal ausreichend gewässert.

Wann ist der ideale Zeitpunkt, um eine neue Hecke anzulegen / einzupflanzen.
Im Herbst wäre der ideale Zeitpunkt für die Pflanzung einer Hecke. Die Hitze ist vorüber und naturgemäß bringt der Herbst die optimale Mischung aus Temperatur und Wässerung damit die Hecke gut anwachsen kann. Auch im Frühjahr ist es möglich eine Hecke zu Pflanzen, dabei ist nur zu beachten, dass man die Pflanzen ausreichend wässert.

Wie groß sollte der Abstand der einzelnen Pflanzen beim Anlegen einer Hecke sein?


Soll die Hecke als Sichtschutz dienen sollte ein mindest Abstand von 30cm eingehalten werden. Je nach Pflanzenart und Wuchseigenschaft kann der Abstand auch individuell vergrößert werden. Bei der Thuja – Hecke zum Beispiel, wird ein Mindestabstand von 40-50cm empfohlen.

Inwiefern muss beim Pflanzen einer Hecke Rücksicht auf die Nachbarn genommen werden?
Die Vorschriften für die einzuhaltenden Grenzabstände sind nicht bundesweit einheitlich, sondern es gelten Richtlinien auf Länderebene. Daher empfiehlt es sich, bei Fragen und für die Details die lokalen Behörden zu kontaktieren.
Für Baden- Württemberg gilt folgende Regelung:
• Hecken bis 180 cm Gesamthöhe müssen einen Grenzabstand von mindestens 50 cm einhalten. Höhere Hecken werden mit der Formel: Pflanzhöhe in cm – 130 = Grenzabstand

Empfiehlt es sich Junghecken für schnelleres Wachstum zu düngen und welcher Dünger eignet sich?
Wenn die Pflanzen im empfohlen Pflanzzeitraum (Herbst) gesetzt wurden, reicht es aus einmal bei der Pflanzung zu düngen und dann erst wieder im Frühjahr. Empfehlenswert sind organisch- mineralische Volldünger, die die Nährstoffe zwar nur langsam, aber permanent freigeben. Sie erhalten während den Hauptnährstoffen (NPK- Stickstoff, Phosphor, Kali) auch wichtige Mineralien und Spurenelemente, die für die Vitalität der Heckenpflanzen ausschlaggebend sind.
Ausschlaggebend für ein gesundes schnelles Wachstum sind aber auch die ausreichende Wasserversorgung und den Schutz im Pflanzzeitraum vor Hitze und Frost.

Wie lange dauert es in der Regel, bis eine neu angelegte Hecke den gewünschten Sichtschutz liefert?
Dies ist abhängig von der Pflanzenart und von der Größe die die Pflanze bei der Bepflanzung hat. Daher empfiehlt es sich, vorher gut zu überlegen welche Pflanzenart und Ausgangsgröße man auswählt. Je nach Pflanzenart kann man mit 15 – 30 cm Zuwachs pro Jahr rechnen. Wichtig ist dabei auch der Formschnitt. Nur wenn eine Hecke gepflegt wird, kann sie auch schön wachsen.

Wann ist der ideale Zeitpunkt um eine Hecke zu schneiden / stutzen?
Wir empfehlen mit dem ersten Schnitt bis Ende Juni zu warten, dann ist der Hauptaustrieb vorüber, die Hecke wächst nicht mehr so stark und die zurückgeschnittene Form bleibt lange erhalten. Niemals bei starker Sonneneinstrahlung oder starkem Frost schneiden, um Verbrennungen/ Erfrierungen an der Pflanze zu vermeiden. Bei Blütengehölzen muss das Blühverhalten beim Schneiden beachtet werden.
 
Was versteht man unter dem Begriff Schonzeit?


Unter Schonzeit versteht man die Zeit in der aus Gründen des Vogel- /Naturschutzes in Deutschland während der Brutzeit keine größeren Schnittmaßnahmen getätigt werden dürfen. Dies gilt vom 1. März- 30. September. Zulässig sind schonende Form- und Pflegeschnitte unter Sicherstellung, dass sich keine Vogelnester in der Hecke befinden. Wer jedoch einen Radikalschnitt plant, sollte diesen vor dem 1. März ausführen.

Was versteht man unter dem Begriff „ auf Stock setzen“?


Als Faustregel gilt: zwei Drittel abschneiden. Hierbei werden die Gehölze handbreit bis etwa 20 cm über dem Boden abgesägt und treiben später wieder aus
 

Rodung

 
Welche Maschinen verwenden wir zur Rodung eines Grundstücks?
Unser breit aufgestellter Maschinenpark beinhaltet von der Motorsäge über Freischneider bis hin zum Multi Avant (mit Wurzelfräse /Häcksler) und Bagger alles was man je nach Rodungsart einsetzen kann und muss.

Was ist ein Mulcher und wozu wird er verwendet?
Ein Mulcher ist eine Maschine zum Mähen und gleichzeitigen Zerkleinern des Mähgutes. Rasen Mulchen wird auch oft „ökologisches Mähen“ genannt. Rasenschnitt ist organisches Material. Und in diesem Grasabfall sind so gut wie alle Nährstoffe und Wasser enthalten was der Rasen braucht.
Beim Verrottungsprozess des Rasenschnittguts entsteht auf biologische Weise alles was der Rasen für ein gesundes Wachstum braucht. Vor allem aber entsteht Stickstoff. Und Stickstoff ist der Hauptbestandteil eines jeden Düngers. Im Grunde genommen heißt das, wer regelmäßig seinen Rasen mulcht braucht kaum oder gar nicht mehr zu düngen und bei Hitzeperioden den Rasen weniger oft wässern.
 
Was ist eine Wurzelfräse und wozu wird sie verwendet?
Eine Wurzelfräse wird eingesetzt, wenn Baumwurzeln entfernt werden müssen. Nur mit einer Wurzelfräse können Sie diese hartnäckigen, oft über Jahre aktiven Wurzeln, restlos zerstören, ohne die Baumwurzeln ausgraben zu müssen.

Warum empfiehlt es sich, ein Grundstück vom Fachmann roden zu lassen und es nicht selbst in die Hand zu nehmen?
Erfahrungen, Maschineneinsatz und fachmännische Kenntnis über Fauna und Flora und geltende Gesetze ist für solche Vorhaben einfach unumgänglich. Von daher ist es immer empfehlenswert sich von qualifizierten Firmen eine fachliche Meinung einzuholen und dies durch diesen Betrieb auch durchführen zu lassen.

Ist es erlaubt, mein Grundstück mit Hilfe von Feuer zu roden?
Eine sogenannte Brandrodung ist nur in der Landwirtschaft erlaubt. Was unter bestimmten Voraussetzungen und natürlich mit eingeholten Genehmigungen verbrannt werden kann, sind anfallende Grünabfälle vom eigenen Grundstück die ansonsten nicht anderweitig entsorgt werden können.

Was muss ich beachten, wenn das Grundstück welches geräumt werden soll, an einem steilen Hang liegt?
Der wichtigste und auch einzige zu beachtende Punkt ist, eine Fachfirma mit ausgebildeten Arbeitern und individuell benötigten Maschinen zu beauftragen diese Arbeit auszuführen.

Welche Naturschutzbestimmungen müssen bei der Rodung eines Grundstücks erfüllt werden?
Im Bundesnaturschutzgesetz §39 Abs. 5 lautet es, „es ist verboten Lebensstätten wild lebender Tiere und Pflanzen ohne vernünftigen Grund zu zerstören oder zu beeinträchtigen.“
Bäume, die in Haus- oder Kleingärten stehen, sind von dem Schnitt-Verbot zwar ausgenommen, das heißt: sie dürfen das ganze Jahr über grundsätzlich gefällt oder zurückgeschnitten werden. Jedoch sollten Gartenfreunde zunächst abklären, ob es in Ihrer Kommune eine Baumsatzung gibt, die das Fällen verbietet oder Genehmigung dafür verlangt. Und wenn sich Vögel den Baum als Nistplatz ausgesucht haben, müssen Sie Ihr Vorhaben ebenfalls zurückstellen.

Auf meinem Grundstück stehen mehrere große Bäume, stellt dies ein Problem dar?
Für uns stellt sich dies nicht als Problem dar, da wir mit unserem grundstückschonenden Abtragen und der Seilklettertechnik an jedem Standort Baumpflege - / Fällungen durchführen können.

Wie wird das gerodete Material entsorgt?
Es wird von uns Vorort gehäckselt und fachmännisch entsorgt.

Welche Kosten kommen auf mich als Kunde zu?
Jeder Kunde bekommt von uns ein individuelles Angebot, das durch einen zuvor stattgefundenen Anschauungstermin erstellt wird und anschließend kundenorientiert erläutert und besprochen wird.
 

Baumfällung

 
In welchen Orten und Regionen fällt FS-DL Bäume?
In der Regel sind wir für unsere Kunden im Raum Calw, Pforzheim und Karlsruhe tätig. Dazu gehört auch Bad Wildbad, Höfen, Calmbach, Neuenbürg und Birkenfeld

Wie lange ist im Durchschnitt die Wartezeit beim Bäume fällen bzw. bei Baumfällungen?
Hier für werden immer feste Wunschtermine mit unseren Kunden vereinbart.

Wird bei Baumfällungen der Baum bei einem separaten Termin vorher begutachtet?
Ja da wir unseren Kunden nur so das bestmöglichste Angebot unterbreiten können.

Was passiert nach dem Fällen eines Baumes mit dem Holz?
Das ist immer von Auftrag zu Auftrag unterschiedlich meistens wird es vor Ort auf Kundenwunsch zersägt. Dieser kann es dann nach 2-3 Jahre Trockenzeit selbst verbrennen.

Ich bin nicht sicher, ob der Baum auf unserem Grundstück den nächsten Sturm übersteht, können Sie das feststellen?
Ja aber um eine Garantie zu gewährleisten, ist ein sehr hoher Aufwand von Nöten, dieser wir meistens nur bei sehr alten und wertvollen Bäumen betrieben. Meistens greifen wir nur auf unsere Erfahrung zurück und diese entscheidet dann ob der Baum stehen bleiben soll oder gefällt werden muss.

Kann ein Baum auch "gestutzt" werden (z.B. um ein Drittel) oder nimmt der Baum dann Schaden?
Wir sind grundsätzlich immer für die Baumerhaltung und empfehlen eine Kroneneinkürzung. Erst nach einer Baumbeurteilung können die Schnittmaßnahmen festgelegt werden. Nur so kann eine fachgerechte Baumpflege durchgeführt werden.

Gibt es Baumarten, die grundsätzlich schwieriger zu fällen sind?
Grundsätzlich ist eher nicht die Baumart sondern das Umfeld, Standort und der Allgemeinzustand für den Schwierigkeitsgrad verantwortlich

Kann ich die Wurzel des Baumes nach dem Fällen auch selbst ausgraben?
Ja wenn Sie kräftig genug sind und viel Ausdauer haben.

Wer übernimmt beim Fällen eines Baumes nah an der Straße die Sperrung bzw. Regelung des Verkehrs?
Immer der Unternehmer ist für die Sicherung des Verkehrs zuständig. Dieser kann natürlich wenn er die Ausrüstung oder Qualifikationen nicht besitzt eine Verkehrssicherungsfirma beauftragen .

Muß ich vor Baumfällungen eine Genehmigung einholen?
Nicht immer ist eine Genehmigung erforderlich. Dies ist aber auch wieder von Fall zu Fall unterschiedlich. Deshalb empfehlen wir immer ein Fachunternehmen zu beauftragen , da es bei nicht Einhaltungen von Gesetzen und Bestimmungen sehr hohe Geldstrafen geben kann.
Warum empfiehlt es sich, professionelle Hilfe beim Fällen von Bäumen in Anspruch zu nehmen?
Baum fällen ist nicht gleich Baum fällen. Es gibt im Vorfeld einiges was man beachten und vor allem auch wissen muss, um Bäume fachgerecht zu fällen. Eine kurze Baumbeurteilung ist notwendig, um zu sehen ob der Baum krank oder von Schädlingen befallen ist. Wie ist die Umgebung, die Verkehrssicherheit ist ein großer Aspekt. Zudem muss man die Gesetze und Vorschriften kennen und die erforderlichen Genehmigungen einholen.

Welche regionalen Vorschriften gilt es bei Baumfällungen zu beachten?
Die Baumschutzsatzung kann von einer Stadt oder Gemeinde erlassen werden, um für private Grundstückseigentümer die Voraussetzungen festzuschreiben, unter denen sie Bäume auf ihrem Grundstück fällen dürfen.
Der §39 Abs.5 im Bundesnaturschutzgesetz regelt unter anderem die Verbotszeiten von Baumfällungen und das auf den Stock-Setzen von Gehölzen.
Gemäß Paragraph 39 ist es verboten, Bäume, die außerhalb des Waldes oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen; zulässig sind schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen oder zur Gesunderhaltung von Bäumen

In welchem Gebiet bieten wir unseren Service für Baumfällungen an?
Unsere Schwerpunkte liegen im Enzkreis, Pforzheim, Kreis Calw. Je nach Aufwand oder Problematik erweitert sich der Radius in Einzelfällen.

In welchem Zeitraum sind Baumfällungen erlaubt?
1.Oktober – 28.Februar

Wann ist eine Baumfällung als letzter Schritt zwingend notwendig?
Kranke Bäume sind nicht immer zu retten, ihrer Pflege sind Grenzen gesetzt. Die Folgen bereits eingetretener Schwächen / Schäden oder ungünstige Standortbedingungen machen eine Baumfällung manchmal unausweichlich. Oder die Verkehrssicherheit ist nicht mehr gegeben, eventuell durch einen Sturm etc.

Was versteht man beim Baum fällen unter der Seilklettertechnik?
Die Bäume werden mit seilunterstützter Baumklettertechnik erklettert. Das Seil dient zur Unterstützung des Kletterers und ermöglicht beispielsweise ein „Begehen der Äste“. Somit kann die gesamte Krone des Baumes, bis hin zum Feinastbereich erreicht werden.
Bei der Baumpflege ist neben allgemeinen Arbeiten der Pflege und Baumsanierung auch das vollständige Abtragen von Bäumen mittels Seilklettertechnik (SKT) üblich. Die Stücke werden meist über kontrolliertes Ablassen an Seilen und Bremsgeräten durch Helfer kontrolliert zu Boden gelassen.

Welche Maschinen kommen beim Baum fällen zum Einsatz?
Motorsäge
Seilwinde
Rigging und Kletterseile
Avant Multigeräteträger
Wurzelfräse (Wurzelentfernung)

Gibt es einen Unterschied beim Fällen von Nadel- und Laubbäumen?
Eigentlich nicht!

Wann spricht man von einer Gefahren- bzw. Problembaumfällung?


Wenn der zu fällende Baum einen Standort hat, der es nicht ermöglicht, den Baum einfach „umzuschmeißen“. Das bedeutet z.B. er steht zwischen zwei Objekten oder an einer Hochspannungsleitung etc. Hierbei kommt dann unsere Seilklettertechnik und grundstückschonendes Abtragen zum Einsatz.

Warum empfiehlt es sich, nach einer Baumfällung den Wurzelstock zu entfernen?
Wenn diese nicht in den Garten integriert werden sollen, empfiehlt es sich diese zu entfernen, da es ca. 8-10 Jahre dauert bis alles auf natürlichem Wege verrottet ist. Zudem verlaufen die dicken Wurzeln entlang des Stumpfes und erschweren somit eine neue Gartengestaltung.

Was geschieht mit dem beim Baum fällen abgetragenen Holz?
Wird von unserem Unternehmen fachmännisch entsorgt. Auf Wunsch auch in eine bestimmte Länge gesägt und dem Kunden überlassen. Äste, Gehölzer und andere Baumabfälle können vor Ort gehäckselt werden.

 
Gibt es Baumarten, die grundsätzlich nicht gefällt werden dürfen?
Es gibt Baumarten, die durch gewisse Faktoren geschützt werden. Dies steht in den Baumschutzverordnungen der jeweiligen Kommunen.

Bei welchen Baumarten gestaltet sich die Fällung besonders schwierig?
Nicht die Baumarten gestalten Fällungen schwieriger, sondern die Standorte und Gegebenheiten. Allerdings sind wir als professionelles Unternehmen technisch und fachlich so gut aufgestellt, das es für uns keine besonders schwierigen Fälle gibt.

Darf jeder alte bzw. kranke Baum gefällt werden?
Wenn der Baum in der Baumschutzsatzung nicht als geschützt aufgelistet ist, ja. Allerdings sollte man sich die Frage stellen warum will ich einen Baum fällen. Wenn er krank ist stellt er eine Gefahr dar, da darf er mit Genehmigung auch trotz „geschützt“ gefällt werden. Bei „alten“ Bäumen, die keine Gefahr darstellen und vielleicht nur zu groß geworden sind, empfehlen wir die Baumpflege mit Kroneneinkürzung.

Was passiert, wenn Schäden durch Rodung oder Baumfällung an Gebäuden entstehen?
Eine qualifizierte Firma wie wir es sind, hat für solche Fälle die nicht vorkommen sollten, doch leider auch mal passieren können eine Versicherung, die für die Schäden aufkommt.

Muss ich in bestimmten Fällen für einen gefällten Baum einen Ersatzbaum pflanzen, wenn der Platz es erlaubt?
In bestimmten Fällen muss man dafür Sorge tragen einen Ersatzbaum zu pflanzen, z.B. in Alleen oder auf Lageplänen auf denen Bäume aufgeführt sind.

Was bedeuten Pflanzqualität und Wuchsklassen bei Bäumen?
Die Pflanzqualität bei Bäumen beschreibt die Größe, in der der Baum gepflanzt werden soll. Die Wuchsklasse beschreibt die Größe, die der ausgewachsene Baum erreichen kann:
Die Wuchsklasse I umfasst große Bäume, die größer als 20 Meter werden können. Die Wuchsklasse II umfasst mittelgroße Bäume, die zwischen zehn und 20 Meter erreichen.

Darf ein Baum gefällt werden, weil er meinen Satellitenempfang stört?
Bei Fernsehempfang über Satellitenschüssel gibt es immer wieder Störungen des Empfangs durch Bäume in der näheren Umgebung. Aus der Baumschutzsatzung ergibt sich jedoch kein Anspruch auf die Fällung des Baumes oder dessen Rückschnitt. Störungen dieser Art sind nach vorherrschender Rechtsprechung keine Besitz- und Eigentumsbeeinträchtigungen und nach § 903 und §1004 BGB nicht abwehrbar.

Darf ein Baum wegen starkem Laubfall, unerwünschten Schattenwurf, oder einer starken Pollenallergie gefällt werden?
Laubfall , Schattenwurf und die Verbreitung von Samen sind natürliche Vorkommnisse bei Bäumen, die nach deutscher Rechtsprechung hingenommen werden müssen. Auch Nachbarn müssen diese natürlichen Emissionen akzeptieren, da sie zu den natürlichen Erscheinungen wie auch Wind oder Regen gehören. Solange der Baum gesund ist und keine Gefahr für Mensch und Umwelt darstellt, darf er nicht gefällt werden.

Welche amtliche Stelle oder Behörde kann eine Baumrodung bzw. Baumfällung generell genehmigen?
Die erste amtliche Stelle die eine Baumfällung genehmigen kann, ist diese in der auch eine Baumschutzsatzung vorliegt. Ansonsten ist das jeweilige Landratsamt dafür zuständig.

Kann grundsätzlich jeder Bürger eine Baumfällung beauftragen, wenn der Baum eine Gefahr darstellt (z. B. an stark befahrenen Straßen, Fußwegen etc.)?
Der, der die Baumfällung in Auftrag gibt, ist auch gleichzeitig derjenige, der die Kosten tragen muss. Von daher ist zu beachten, ist es nicht mein Eigentum bzw. befindet der zu fällende Baum nicht auf meinem Grundstück, muss ich den jeweiligen Besitzer in Kenntnis setzen oder es der Kommune mitteilen.
 

Winterdienst


Wann muss laut Gesetz geräumt und gestreut werden?
Dafür bieten die jeweiligen Gemeindesatzungen Anhaltspunkte. In der Regel ist eine Streupflicht für die Zeit zwischen 7 Uhr und 20 Uhr vorgesehen, also für die Zeit des Berufsverkehrs. Am Wochenende beginnt die Streupflicht meist ab 9 Uhr.
Kann die ergriffene Streumaßnahme die Rutschgefahr nicht verhindern, muss mehrmals gestreut werden. Bei starkem Schneefall muss mehrmals geräumt werden. In der Regel aber nur, nachdem es aufgehört hat zu schneien. Eisflächen müssen gebrochen und entfernt werden. Sind diese durch Eisregen entstanden, hat man nach Ende des Regens 40 Minuten Zeit.
 
Welche Straßen und Wege müssen geräumt werden?
Alle Wege, die üblicherweise genutzt werden, müssen ohne Gefahren benutzbar sein. Neben dem Gehweg vor dem Haus sind daher ebenso Hauseingang oder etwa der Zugang zu Mülltonnen, Keller oder Garagen zu räumen. Die Gemeindesatzungen geben oft Auskunft darüber, wie viel Weg begehbar sein muss.
Faustregel: Ein Gehsteig sollte so geräumt sein, dass zwei Fußgänger aneinander vorbei kommen können.

Was passiert wenn ich den Winterdienst vor meinem Haus nicht durchführe?
Wer seine Verkehrssicherungspflicht verletzt hat, kann bei Verletzungen von Passanten nicht nur für Behandlungskosten, Verdienstausfall und Schmerzensgeld in Anspruch genommen werden. Es droht sogar ein Bußgeld, was keine Haftpflichtversicherung übernimmt.

Wann/Wem/Wieso empfiehlt es sich professionelle Räumdienste in Anspruch zu nehmen?
Eigentümer bzw. Mieter (je nach Mietvertrag festgelegt) sind auch dann zum Räumen und Streuen verpflichtet, wenn sie durch Berufstätigkeit, Urlaub, Gebrechlichkeit oder Krankheit daran gehindert sind. Deshalb empfiehlt es sich die Räum- und Streupflicht auf ein gewerbliches Unternehmen zu übertragen. Da somit gewährleistet ist, dass die gesetzlichen Anforderungen ausgeübt werden.

Wie sieht die Haftung im Falle eines Unfalls durch einen Dritten auf meinem Grundstück aus, wenn ein professioneller Winterdienst beauftragt ist?


Wurden nach einer Übertragung des Winterdienstes an eine professionelle Firma die notwendigen Räum- und Streutätigkeiten nicht oder nur unzureichend ausgeführt, muss das Unternehmen die Haftung übernehmen. Wichtig ist hierbei, dies vertraglich festzuschreiben.

Wie bereiten Sie sich auf dem Winterdienst vor?
Die Streumittel werden rechtzeitig geordert und ordnungsgemäß gelagert. Fahrzeuge und Gerätschaften werden gewartet und angebaut.

Wie viele Angestellte und Fahrzeuge befinden sich durchschnittlich im Einsatz?
Momentan haben wir ein Räum – und Streufahrzeug das für die großen Flächen, Parkplätze und Einfahrten mit einer Person im Einsatz ist. Zudem noch zwei weitere Personen, die von Hand Räumen und Streuen.

Darf Salz als Enteisungsmaßnahme verwendet werden?
Der Einsatz von Auftausalzen und anderen Mitteln, die sich umweltschädlich auswirken können, ist so gering wie möglich zu halten.

Was passiert mit den verwendeten Materialien (z.B. Splitt) wenn der Schnee und Glätte vorüber sind?
Sobald Eis und Schnee abgetaut sind, müssen Grundstückseigentümer oder die beauftragte Winterdienstfirma das übrige Streugut entfernen, wenn nicht mit Neuschnee / Glätte zu rechnen ist. 
Kontakt
phone
FS-Dienstleistungen
Sägemühlenweg 3
D-75339 Höfen
phone
0 70 81 / 95 57 08
0175 / 2 48 31 50
phone
Social Media
facebookGoogle+youtube
Impressum     Datenschutz